Startseite»Anti Aging»MSM – so positiv wirkt es auf Haut und Haare
Published On: 2024-01-17|Last Updated: 2024-01-21|
Diese Seite enthält Links zu unseren Face Yoga Online Kursen sowie Werbelinks von Partnernetzwerken. Beim Klick auf einen Link erhalten wir eine kleine Provision. Damit unterstützt Du die Finanzierung dieser Seite. Vielen Dank!

INHALTSVERZEICHNIS

Hinweis: Die Beiträge dieser Seite dienen nur der allgemeinen Information und erheben nicht den Anspruch, einen therapeutischen oder ärztlichen Rat zu ersetzen.

MSM – so positiv wirkt es auf Haut und Haare

Bei der optimalen Pflege für unsere Haut und die Haare, spielen zunehmend auch Nahrungsergänzungsmittel eine Rolle. Eines dieser Supplements ist Methylsulfonylmethan, kurz MSM genannt. Doch was genau ist MSM und welche Wirkung hat es auf die Haut und die Haare? Von den antioxidativen Eigenschaften bis hin zur möglichen Unterstützung des Haarwachstums – Erfahre, warum Du MSM in deine Beauty-Routine integrieren solltest.

Anti Aging mit Kollagen

Schwefel in der Beauty-Routine – Was ist MSM?

Methylsulfonylmethan, kurz MSM genannt, ist eine organische Schwefelverbindung, die natürlicherweise in Pflanzen, Tieren und auch im Menschen vorkommt. Schwefel ist ein lebenswichtiger Mineralstoff, der eine entscheidende Rolle bei verschiedenen biologischen Prozessen im Körper spielt. Zur optimalen Wirkung auf Haut und Haare wird MSM oft als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen, um den Körper mit zusätzlichem bioverfügbarem Schwefel zu versorgen.

MSM ist in in vielen Lebensmitteln wie Früchten, Gemüse, Fleisch und Milchprodukten in geringen Mengen verfügbar. Durch verschiedene Verarbeitungsprozesse und Kochen kann jedoch ein Teil des natürlichen MSM in Lebensmitteln und damit die Wirkung auf Haut und Haare verloren gehen.

MSM wird für seine potenziellen gesundheitlichen Vorteile geschätzt, insbesondere im Zusammenhang mit Haut, Haaren und Gelenken. Es wird in verschiedenen Formen angeboten, darunter Pulver, Kapseln oder auch als Bestandteil von Hautpflegeprodukten. Die antioxidativen, entzündungshemmenden und kollagenfördernden Eigenschaften machen MSM zu einer interessanten Ergänzung für deine Beauty-Routine.

Positive Auswirkungen von MSM

  • antioxidative & entzündungshemmende Eigenschaften

  • Unterstützung der Kollagenbildung

  • Verbesserung der Hautfeuchtigkeit

  • Stärkung der Haarstruktur

  • Verbesserung bei Kopfhautproblemen

  • verbesserte Haarqualität

  • Minderung feiner Fältchen

  • Minderung feiner Fältchen

MSM – Wirkung auf die Haut

Die positive Wirkung von MSM auf die Haut zeichnet sich vor allem durch seine Fähigkeit aus, als Antioxidans zu wirken. Diese antioxidativen Eigenschaften tragen dazu bei, freie Radikale zu neutralisieren, die durch Umweltfaktoren wie UV-Strahlung und Umweltverschmutzung entstehen. Der Schutz vor freien Radikalen kann dazu beitragen, vorzeitiger Hautalterung entgegenzuwirken und die Haut gesund und strahlend zu halten.

Die Wirkung von MSM zeigt entzündungshemmende Eigenschaften, die dazu beitragen sollen, Hautirritationen zu lindern. Entzündliche Hautzustände, wie sie bei Akne oder Rosazea auftreten können, soll durch die Anwendung von MSM gemildert werden. Die Reduzierung von Entzündungen kann zu einem klaren und ebenmäßigeren Hautbild beitragen.

Kollagen ist ein wesentliches Strukturprotein der Haut, das für Festigkeit und Elastizität verantwortlich ist. MSM spielt eine Rolle bei der Bildung von Kollagenfasern, was dazu beitragen kann, die Haut straffer und widerstandsfähiger zu machen. Diese Wirkung von MSM ist besonders wichtig, um den natürlichen Alterungsprozess der Haut zu verlangsamen.

Vebesserte Haarqualität durch MSM

Die positiven Auswirkungen von Methylsulfonylmethan (MSM) auf die Haare sind vielfältig und machen es somit zu einer vielversprechenden Ergänzung für die Haarpflege. So soll MSM das Haarwachstum stimulieren, indem es die Gesundheit der Haarfollikel unterstützt. Durch eine verbesserte Durchblutung der Kopfhaut und die Förderung der Nährstoffversorgung der Haarfollikel kann die Wirkung von MSM das Haarwachstum fördern und zu kräftigerem, vollerem Haar beitragen.

Die strukturelle Integrität der Haare wird ebenfalls durch Kollagen beeinflusst. Durch die Stärkung der Haarstruktur soll MSM dabei helfen, Haarbruch und Spliss zu reduzieren, was zu gesünderem und widerstandsfähigerem Haar führt.

Die entzündungshemmende Eigenschaften von MSM können auch helfen, bestimmte Kopfhautprobleme wie Schuppen zu mildern. Die beruhigende Wirkung von MSM auf die Kopfhaut kann zu einem ausgewogeneren und gesünderen Milieu führen, was wiederum die Haarqualität verbessert.

Die ganzheitliche Pflege und Wirkung, die MSM für die Haare bietet, macht es zu einer attraktiven Option für diejenigen, die nach natürlichen Ansätzen zur Verbesserung der Haargesundheit suchen.

NEWSLETTER

NEWSLETTER

sei dabei, melde dich an

WELL AGING | FACE YOGA

So kannst Du MSM einnehmen

Für die Hautpflege können MSM-haltige Cremes oder Lotions direkt auf die Haut aufgetragen werden. Dies ermöglicht eine gezielte Anwendung auf Problemstellen und eine lokale Versorgung mit den positiven Eigenschaften von MSM.

Haarshampoos, Conditioner oder Haarmasken mit MSM können in die regelmäßige Haarpflegeroutine integriert werden. Diese Produkte können dazu beitragen, die Haarstruktur zu stärken und die Kopfhaut zu pflegen.

MSM als Nahrungsergänzungsmittel

MSM ist auch in Form von Nahrungsergänzungsmitteln erhältlich, oft als Pulver oder Kapseln. Die Dosierung und Wirkung von MSM kann je nach Produkt variieren, daher ist es ratsam, die empfohlene Tagesdosis des jeweiligen Produkts zu beachten.

Es ist empfehlenswert, vor der Einnahme von MSM oder anderen Nahrungsergänzungsmitteln Rücksprache mit einem Arzt oder Ernährungsberater zu halten. Dies gilt insbesondere für Personen mit bestehenden Gesundheitszuständen oder bei der Einnahme von Medikamenten.

Anti Aging mit Kollagen

Schwefel über die Ernährung aufnehmen

MSM, oder Methylsulfonylmethan, kann auch über die Ernährung aufgenommen werden und auf diese Weise seine positive Wirkung entfalten.

Einige Obst- und Gemüsesorten enthalten natürlicherweise MSM. Dazu gehören beispielsweise Tomaten, Äpfel, Karotten, Spinat und Brokkoli. Der Gehalt kann jedoch durch Lagerung und Kochen beeinflusst werden.

Fische und Meeresfrüchte wie Lachs, Forelle und Garnelen können ebenfalls MSM enthalten. Hier ist jedoch auch die Zubereitungsweise wichtig, da Überkochen oder zu hohe Temperaturen den MSM-Gehalt reduzieren können.

Milch, Joghurt und Käse können ebenfalls geringe Mengen an MSM enthalten. Es ist jedoch zu beachten, dass der Schwefelgehalt in Milchprodukten durch verschiedene Faktoren variieren kann.

Weitere vegane Lebensmittel, mit denen MSM aufgenommen werden kann, sind Hülsenfrüchte wie Linsen, Bohnen und Kichererbsen sowie Nüsse und Samen (Sonneblumenkerne, Leinsamen und Chiasamen) und Haferflocken.

Die Menge und Wirkung von MSM, die über die Ernährung aufgenommen wird, ist oft begrenzt und es kann schwierig sein, den Bedarf allein durch Lebensmittel zu decken. Deshalb entscheiden sich viele Menschen für die Einnahme von MSM als Nahrungsergänzungsmittel in Form von Pulver oder Kapseln.

NEWSLETTER

NEWSLETTER

sei dabei, melde dich an

WELL AGING | FACE YOGA

Hinweis: Die Beiträge dieser Seite dienen nur der allgemeinen Information und erheben nicht den Anspruch, einen therapeutischen oder ärztlichen Rat zu ersetzen.